StädteRegion Aachen - Mein Kitaplatz

Häufige Fragen

Häufige Fragen


1. Wer ist für meinen Betreuungsbedarf zuständig?
Die StädteRegion Aachen ausschließlich für die Städte Baesweiler und Monschau sowie die Gemeinden Roetgen und Simmerath örtlicher Träger der öffentlichen Jugendhilfe (Jugendamt). Für diese vier Kommunen stellt sie den Rechtsanspruch auf einen Platz in einer Kindertageseinrichtung oder Kindertagespflege sicher.

Die anderen regionsangehörigen Städte (Aachen, Alsdorf, Eschweiler, Herzogenrath, Stolberg, Würselen) sind selbst für die Kindertagesbetreuung auf ihrem Gebiet verantwortlich. Sie haben zum Teil eigene Elternportale eingerichtet.


2. Welche Kinder kann ich anmelden?
Die StädteRegion Aachen ist ausschließlich zuständig für die Betreuung von Kindern im Vorschulalter (im Alter von vier Monaten bis sechs Jahren) in ihrem Jugendamtsbereich. Es werden flächendeckend alle Altersgruppen und Buchungszeiten sichergestellt. In allen KiTas ist grundsätzlich die gemeinsame Betreuung von Kindern mit und ohne Behinderung möglich (Inklusion).
Kinder, die bereits im schulpflichtigen Alter sind, werden in Angeboten der Schulen (Offene Ganztagsschule –OGS- oder gebundene Ganztagsschulen) betreut. Ansprechpartner sind die jeweiligen Schulleitungen.
Auch die Betreuung während der Sommerferien im Jahr der Einschulung ist Aufgabe der Grundschulen.


2. Wie melde ich mein Kind an?
Sie können Ihren Betreuungsplatz jederzeit ganz bequem von zu Hause aus suchen und online eine Bedarfsanmeldung einreichen. Die rechtsverbindliche Bedarfsanmeldung und Platzbuchung erfolgt ausschließlich über das elektronische Verfahren (www.staedteregion-aachen.de/kita).

Das Verfahren stellt sicher, dass der Platzbedarf rechtsverbindlich sowie form- und fristgerecht angemeldet wurde. Sie erhalten eine Eingangsbestätigung Ihrer Bedarfsanmeldung per Mail.

Bitte nutzen Sie die Filtermöglichkeiten um die Suche nach Ihrem Bedarf einzugrenzen.

Außerdem wird empfohlen, dass Sie bis zu drei in Frage kommende Einrichtungen auswählen und gemäß Ihrem Wunsch priorisieren.

Die elektronische Bedarfsanmeldung ist ein rechtsverbindlicher Antrag auf Zuweisung eines KiTa-Platzes, aber noch keine Platzzusage.

Nach erfolgter Voranmeldung erhalten Sie eine Einladung zu einem persönlichen Aufnahmegespräch, bei dem Ihr Kind mit dabei sein sollte.

Das persönliche Kennenlernen ist eine wichtige Grundlage, um gegenseitige Erwartungen, Bedürfnisse des Kindes und Rahmenbedingungen der Einrichtung besprechen zu können. Bei dieser Gelegenheit können Sie das Haus besichtigen.

Erst nach diesem Aufnahmegespräch und Abschluss eines schriftlichen Betreuungsvertrages ist der Platz verbindlich gebucht.


3. Wo melde ich mein Kind an?
Die Bedarfsanmeldung beginnt mit der elektronischen Bedarfsanmeldung im Elternportal.
Ihre Wunscheinrichtung(en) werden sich anschließen bei Ihnen melden und die weiteren Schritte mitteilen.


4. Wann melde ich mein Kind an ?
Es können nur Kinder angemeldet werden, die bereits geboren und beim Einwohnermeldeamt gemeldet sind.

Eine Anmeldung vor der Geburt ist nicht erforderlich und auch nicht sinnvoll.

Jedes Kind hat ab Vollendung des ersten Lebensjahres einen Anspruch auf einen Betreuungsplatz in einer Kindertageseinrichtung oder in Kindertagespflege.

Im Jugendamtsbereich der StädteRegion Aachen wird dieser Rechtsanspruch auch erfüllt.

Auch für Kinder im Alter bis zu einem Jahr kann ein Platz beantragt werden. Die Anmeldung wird berücksichtigt, wenn nach Aufnahme aller älteren Kinder noch Plätze frei sind.

Die meisten Kinder werden für das jeweils folgende Kindergartenjahr angemeldet. Anmeldeschluss für das jährlich am 01.08. beginnende Kindergartenjahr ist der 15.01. des gleichen Jahres.

Das Jugendamt und die Einrichtungen sprechen alle zum 15.01. vorliegenden Anmeldungen miteinander ab und stellen sicher, dass alle Kinder mit Rechtsanspruch ein Platzangebot erhalten. Dabei wird die von Ihnen angegebene Priorisierung nach Möglichkeit berücksichtigt. Sollten mehr Kinder für eine Einrichtung angemeldet werden, als Plätze frei sind,  wird auf Grundlage der Aufnahmekriterien des Trägers entschieden.
Erst wenn die Gesamtabstimmung abgeschlossen ist, werden Zusagen für das kommende Kindergartenjahr erteilt. Das ist in der Regel nicht vor April zu erwarten.
Kinder, die im Laufe eines Kindergartenjahres angemeldet werden, sollten sechs Monate vor der gewünschten Aufnahme elektronisch angemeldet werden. Kurzfristige Anmeldungen im Laufe des Kindergartenjahres konnten bei der Planung noch nicht berücksichtigt werden. Daher kann eine Aufnahme in der Wunscheinrichtung nicht erwartet werden.

5. Welche Angaben benötige ich für eine Anfrage?
Sie können sich über die Betreuungsangebote zunächst informieren.

Wenn Sie eine Bedarfsanmeldung verbindlich einreichen möchten, müssen Sie ein Benutzerkonto erstellen. Dazu ist eine gültige e-Mailadresse erforderlich.

Anschließend werden grundlegende Daten zur Person des Kindes und der Sorgeberechtigten abgefragt (Namen, Adressen, Geburtsdatum usw.).

Pflichtangaben sind mit einem Stern (*) gekennzeichnet.

Näher Details werden im Anmeldegespräch besprochen, zu dem die Einrichtungen in der Reihenfolge Ihrer Priorisierung einladen.

6. Kann ich auch eine Anmeldung abgeben, wenn ich (noch) nicht im Jugendamtsbereich der StädteRegion Aachen wohne?

Alle Bedarfsanmeldungen werden automatisch mit dem Einwohnermelderegister abgeglichen. Dazu müssen Sie die Daten zum Kind genau so eingeben, wie sie in der Geburtsurkunde stehen.

Falls Ihre Eingaben nicht akzeptiert werden, ist sind zunächst weitere Schritte notwendig:

  • Wenn Sie im Jugendamtsbereich der StädteRegion (Städte Baesweiler und Monschau sowie Gemeinden Roetgen und Simmerath) wohnen und Ihr Kind nicht im Einwohnermelderegister gefunden wurde, nehmen Sie bitte mit der Servicestelle Kindertagesbetreuung Kontakt auf. Sie wird Ihnen bei der Anmeldung behilflich sein.
  • Wenn Sie nachweislich planen, mit Ihrem Kind in den Jugendamtsbereich der StädteRegion (Städte Baesweiler und Monschau sowie Gemeinden Roetgen und Simmerath) umzuziehen, ist eine Anmeldung ebenfalls kein Problem. Nehmen Sie dazu bitte mit der Servicestelle Kindertagesbetreuung Kontakt auf. Sie wird das Elternportal für Sie  freischalten.

    Wenn Sie nicht im Jugendamtsbereich der StädteRegion wohnen und auch keinen Zuzug planen, melden Sie bitte Ihren Betreuungswunsch unbedingt bei dem Jugendamt Ihres Wohnortes an. Nur dort können Sie rechtssicher eine Betreuung beanspruchen.

    Sie finden Ihr zuständiges Jugendamt unter

    Stadt Aachen www.aachen.de
    Stadt Alsdorf www.alsdorf.de
    Stadt Eschweiler www.eschweiler.de
    Stadt Herzogenrath www.herzogenrath.de
    Stadt Stolberg www.stolberg.de
    Stadt Würselen www.wuerselen.de
    Stadt Düren www.dueren.de
    Kreis Düren www.kreis-dueren.de


  • In Ausnahmefällen und wenn Plätze frei sind –jedoch ohne rechtlichen Anspruch-   ist auch eine Betreuung im Jugendamtsbereich der StädteRegion möglich. Wenden Sie sich dann bitte an die Servicestelle Kindertagesbetreuung. Sie wird eine Ausnahme für Sie erfassen.


6. Und wenn ich keinen Erfolg bei der Suche nach einem geeigneten Betreuungsplatz habe?

Die StädteRegion Aachen erfüllt seit Jahren den Rechtsanspruch auf einen Platz in einer Kindertageseinrichtung oder in Kindertagespflege.

Eine Aufnahme in eine Wunscheinrichtung kann dagegen nicht immer sichergestellt werden.

Die Einrichtungen werden sich in der Reihenfolge der von Ihnen vorgenommenen Priorisierung bei Ihnen melden. In der Rückmeldung steht jeweils, wie es weiter geht.

Falls alle drei von Ihnen ausgewählten Einrichtungen keine Plätze frei haben, können über Ihr Nutzerkonto drei weitere Einrichtungen auswählen und priorisieren.

Sollten Sie dennoch Hilfe bei der Buchung Ihres Betreuungsplatzes haben, steht Ihnen zur Verfügung:

StädteRegion Aachen

Servicestelle Kindertagesbetreuung

Tel. 0241-5198-5112


Bitte warten ...